Die Geschichte des Koi

Artikel vom: 5. Februar 2013 - Geschrieben von Murphy MacManus

Die Legende

Der Koikarpfen übt seit jeher eine Faszination auf die Menschen aus. Er ist der Lieblingsfisch der Japaner und sie bezeichnen ihn als König des Flusses.  Schon die Samurai bewunderten den Mut und die Kraft des Koikarpfen, weil er im Kunlun-Gebirge viele Stromschnellen überwinden muss. Es wird erzählt, dass ein Koi, der die Longmen-Fälle (Drachentor) meistert, sich in einen Drachen verwandeln kann. Angesichts dieser alten Legende wurde der Koikarpfen zum Symbol des Erfolges im Leben eines Menschen.

Die Entdeckung

Vor mehr als 2000 Jahren begann die Geschichte dieser wundervollen Tiere. Übrigens ist China das älteste Fischzuchtland auf unserer Erde, was auch in einem Fischzuchtbuch eines chinesischen Hofbeamten nachzulesen ist. Dieses Buch stammt aus der Zeit zwischen 770 und 476 vor Christi. Bekannt ist auch, dass der erste Sohn des Philosophen Konfuzius einen Farbkarpfen geschenkt bekam.

In der heutigen, sehr abgelegenen, Region Niigata wurden die Koikarpfen von den Reisbauern im 18. Jahrhundert als Nahrungsmittel gezüchtet. Ihnen fiel die Mutation der Farben auf. Damals waren sie auf weiß, gelb und rot beschränkt. Im Jahr 1914 wurden die Karpfen erstmals in Tokio während einer Ausstellung gezeigt. Damit begann dann der Siegeszug des Koikarpfens als Liebhaber- und Zuchtfisch in der ganzen Welt.

Die Zuchtformen

Mittlerweile gibt es 16 verschiedene Zuchtformen mit über 100 Unterformen. Am beliebtesten ist der aus Japan stammende Butterfly Koi, er hat ausgefranste große Flossen ist sieht aus wie ein Drachen. Die verschiedenen Zuchtformen und Farben sind sehr vielfältig. Für ein besonders prachtvolles Koi Exemplar wird man einen fünfstelligen Betrag zahlen müssen. Ein Koikarpfen kann bei guter Haltung ein Alter von 50 bis 70 Jahre werden, was keine Seltenheit darstellt. Ihre Größe kann bis zu einem Meter werden, allerdings in unseren europäischen Breiten werden die meisten Kois nur bis 70 cm groß.

Heutzutage werden nicht nur in Japan erfolgreich Koikarpfen gezüchtet, sondern auch in Afrika oder Israel. Der König des Flusses ist auf dem Weg, der weltweit beliebteste Gartenteichfisch zu werden.

Kostenloses Angebot für Sofortkredit



Ähnliche Beiträge zum Thema
"Die Geschichte des Koi"